Vor dem Einbau – Die Stop Silent Light Checkliste

1. Innendurchmesser des zu sichernden Rohres

  • Um Ihnen das passende Ventil anzubieten, ist es nötig, dass uns der genaue Rohrinnendurchmesser des zu sichernden Systems bekannt ist. Entspricht der Rohrinnendurchmesser dem angegebenen Spannbereich, ist die jeweilige Nennweite für den Einbau geeignet.
0
verfügbare Grössen
Nennweite (mm)Spannbereich
(Innendurchmesser
Rohr in mm)
Baulänge (mm)Gewichte (kg)Werkzeug (Inbus)
DN10093 – 1022150.33
DN11098 – 1062300.343
DN125115 – 1252700.543
DN150145 – 1543301.04
DN200183 – 1974201.754
DN250230 – 2525403.04
DN300280 – 2986507.26

Grössere auf Anfrage.

Für Zwischenmasse können Adapter geliefert werden.

2. Zugang zum Rohr

  • Handgeformte Schachtsohlen sind eventuell zu eng und müssen angepasst werden.
  • Die Länge des zylindrischen Klemmbereiches beträgt ca. 1-mal Durchmesser. Die Länge der konischen Ventilspitze beträgt ebenfalls ca. 1-mal Durchmesser.

3. Minimales Gefälle um reibungslosen Betrieb zu garantieren

  • Schmutzwasser Konstantes Gefälle von 2%
  • Regenwasser Konstantes Gefälle von 1%​

4. Art des Medium?

  • Privates- Industrielles Abwasser
  • Regenwasse​r

5. Montage in den Eingang oder Ausgang?

  • Fliessen kein grösseren Mengen Regenwasser in den Kontrollschacht sollte Stop Silent Light® im Ausfluss montiert werden. Während des Rückstaus kann kein Wasser mehr abfliessen und der Kontrollschacht dient somit als Reservoire für Eigenwasser. Ansonsten empfiehlt sich Stop Silent Light® in die Leitung mit dem zu schützenden Bereich zu montieren.

6. Montage?

  • Bei kleinen Rohrdurchmessern kann mit Schmierseife / Seifenwasser geschmiert werden. Kein Fett, kein ÖL!

7. Langanhaltender Rückstau

  • Bei langanhaltendem Rückstau kann das interne Leitungssystem nur geringe Wassermengen aufnehmen. Es ist in dieser Situation auf geringen Wasserverbrauch zu achten.​

Interessiert ? Kontaktieren Sie uns!

Daniel Rohrer
CEO - Lasso Technik AG