Stop Silent Anwendungen

Stop Silent Rückflussverhinderer schliessen sanft und leise und werden darum in bewohnten Häusern eingebaut.

Haus- Wasserinstallation

Stop Silent Rückflussverhinderer schliessen sanft und leise und werden darum in bewohnten Häusern eingebaut.

In der Wasserversorgung ist die Flussrichtung durch Rückschlagventile definiert. Auch für eine genaue Wassermessung ist dieses wichtig darum setzen Wasserversorger auf die zuverlässigen StopSilent Rückflussverhinderer.

Wasserversorgung

In der Wasserversorgung ist die Flussrichtung durch Rückschlagventile definiert. Auch für eine genaue Wassermessung ist dieses wichtig darum setzen Wasserversorger auf die zuverlässigen StopSilent Rückflussverhinderer.

Die feine Membrane als Dichtungselement bringt zusätzliche Betriebssicherheit.

Pumpen

Stop Silent® als Fussventil wird oft an Kundenbedürfnisse angepasst um möglichst geringen Druckverlust angepasst. Die feine Membrane als Dichtungselement bringt zusätzliche Betriebssicherheit.

Lebensmittelindustrie

Stop Silent® Ventile in den Produktionsanlagen mit pastösen Medien zeichnet sich Stop Silent® dadurch seine einfache Bauart aus. Im speziellen gegenüber Mechanischen Ventilen, welche sich verkleben und abnutzen ist die Elastomere Membrane eines der Betriebssicheres Rückschlagventile.

Verfahrenstechnik

In den verfahrenstechnischen Produktionsanlagen sichert Stop Silent die Laufrichtung und verunmöglicht, dass sich gefährliche Medien vermischen.

Weitere Anwendungsbereiche

  • Wasseraufbereitung
  • Petrochemische
  • Installationen
  • Chemischer Apparate- und
  • Anlagebau
  • Heizungsinstallationen
  • Sanitäre Anlagen
  • Grundwasserpumpen
  • Armaturen
  • Druckluftanlagen
  • Pneumatische Anlagen
  • Solartechnik
  • Kühlwassersysteme
  • Belüftungsventile und -anlagen
  • Fussventile
  • Wasser- und
  • Durchflussmesser
  • Bewässerungsanlagen
  • Klimaanlagen
  • Waschmaschinen
  • Prozesstechnik
  • Hydranten

Funktionsschema

Die Membrane liegt in unbelastet im gelochten Stützkegel und die Dichtlippen liegen auf der Innenfläche des Kegel und verunmöglichen den Rückfluss.

Bei ansteigendem Druck in Flussrichtung deformiert sich die Membrane und lässt das Medium durchfliessen.

Reduziert sich der Durchfluss bewegt sich die Membrane zurück in ihre Ursprungsposition und schliesst das Ventile.

Die Membrane liegt in unbelastet im gelochten Stützkegel und die Dichtlippen liegen auf der Innenfläche des Kegel und verunmöglichen den Rückfluss.

Ventileinsätze

Ventilkörper

AS 41: In Normverschraubung
AS 41: In Normverschraubung
AS 54: zwischen Flanschen
AS 54: zwischen Flanschen
MKV: Mehrkegelventil
MKV: Mehrkegelventil
SFL: Flansch Ventilkörper
SFL: Flansch Ventilkörper
AS NU: verschraubt, dichtend mit einem O-Ring
AS NU: verschraubt, dichtend mit einem O-Ring

PDF Download

Membranen und Medien

EPDM:
Silicone:
Nitril, NBR:
Fluorcarbon, Viton®:
Fluorsilicone:

Kalt- und Warmwasser
Kalt- und Warmwasser FDA konform,
Öl und Ölhaltiges
Säuren und Basen
Säuren und Basen

Einsatz und Belastungsgrenzen

Druck bis 16 bar
Durchfluss bis 15m/sec. (Gase) und 2,5 m/sec. (Fluide)
Temperaturen maximal 180°C (abhängig von Druck und Membrane)

Kontaktformular

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns bereits beim ersten Kontakt wichtige Informationen anzugeben, damit wir Ihre Anfrage besser bearbeiten können.

Lasso Technik AG

Niklaus von Flüe-Strasse 33

4059 Basel

Schweiz

Telefon: +41 61 331 40 90

Fax: +41 61 331 42 76

lasso@lasso.ch